Die Geschichte unserer Hundeschutzwesten

Das Team der Hundeschutzwesten Werkstatt:

 

Hermann, Monika, 

Finne, Amy, Danzka und hoffentlich bald Thora.

 

Durch unser doch relativ großes Rudel und des daraus resultierenden hohen Bedarfs an Westen, sowie auch dem Bedarf befreundeter Hundeführer stand die Überlegung im Raum die benötigten Westen selbst zu entwerfen und zu nähen...

 


...Die Idee war geboren. Von da an ging es daran, die richtigen Stoffe und Materialien zu finden und vor allem den für uns perfekten Schnitt zu erstellen. Die bereits vorhandene Nähmaschine geriet sehr schnell an ihre mechanischen Grenzen und so hielt eine Industriemaschine Einzug. Um die Westen zu personalisieren (zB Name des Hundes und Telefonnummer) war die Anschaffung einer hauseigenen Stickmaschine unumgänglich.                                                 Dank unserer eigenen Hunde, sprich Versuchskaninchen, haben wir sehr bald festgestellt, dass die Schnitte der einzelnen Hunde doch sehr unterschiedlich und individuell sind. So lernen wir nach wie vor ständig dazu und nehmen kontinuierlich Verbesserungen am Schnitt unserer Westen vor. Durch das Feedback unserer Kunden, das für uns sehr wichtig ist, passen wir auch Material und evt. Zubehör laufend an und optimieren so unsere Westen.                                    Wichtig ist uns auch ein gutes Service nach dem Kauf anbieten zu können. So sind kleine Reparaturen bei uns kostenlos und für größere Reparaturen oder nachträgliche Änderungen verlangen wir auch keine Unsummen (vor allem keine Vorauskasse). Last but not least - Service wird bei uns groß geschrieben, für evt. längere Lieferzeiten bitten wir jedoch um Verständnis, da wir wirklich alles selbst abarbeiten und nichts auslagern.                                                                                                Mit einem kräftigen Ho-Rüd-Ho und einem Weidmannsheil...                                                                                                                                                                                                                                Hermann und Monika